2b: Schwimmen und Sinken im Sachunterricht

"Schwimmen und Sinken" im Sachunterricht

Ein Pirat in Not. Auf einer einsamen Insel hat er einen Schatz gefunden. Sein Boot ist jedoch gekentert. Was nun? Die Klasse 2b hilft. Schließlich hat sie gelernt, was schwimmt und was sinkt. Gemeinsam haben sie verschiedene Dinge im Wasser auf ihr Schwimmverhalten überprüft und haben sich gemerkt, welche Dinge und Materialien wirklich schwimmen.

 

 IMG 1184  

 

Mit unterschiedlichsten, mitgebrachten Gegenständen bauten sie dann ein Floß für den Piraten - aus Styropor, Holz und anderen schwimmenden Materialien.

Die Flöße sind noch bis zu den Herbstferien im Flur der Roncalli-Schule zu bestaunen.

 

IMG 1183   IMG 1185

 

 Hier beschreiben die Kinder, was wir im Sachunterricht gemacht haben:

„Im Sachunterricht haben wir untersucht, was schwimmt. Wir haben Sachen in eine Box mit Wasser gelegt.“ (Antonia, 2b)

„Im Sachunterricht haben wir die Klasse 2b mit Wasser gearbeitet. Wir haben einem Piraten geholfen. Wir haben gelernt: Alles, was aus Metall ist, geht unter. Alles, was aus Styropor ist, schwimmt. Alles, was aus Wachs ist, schwimmt.“ (Eva, 2b)

 

roncja   manuel

 

„Im Sachunterricht haben wir ausgetestet, was schwimmt und was unter geht. Holz schwimmt.“ (Mick, 2b)

„Im Sachunterricht machen wir für den Piraten ein Floß. Wir können für den Bau Styropor nehmen oder Wachs.“ (Fabienne, 2b)

 

 Mirale   IMG 1258

 


 

1. Schultag für 53 Erstklässler

"Herzlich Willkommen ihr lieben Leute..."

53 Erklässler eroberten stolz und freudig die Roncalli- Grundschule, als sie durch ein Spalier liefen, welches von allen Schülerinnen und Schülern und auch Lehrerinnen der Schule gebildet wurde. Dabei schulterteten sie stolz ihren eigenen Tornister auf dem Rücken und trugen ihre buntgeschmückten Schultüten.

 P1080801.JPG

P1080805.JPG       P1080814.JPG

Im Forum wurden dann fröhliche Schullieder gesungen und vielseitige Wünsche für die Schulzeit von den Kindern der dritten und vierten Klasse vorgetragen. In einem gut gefüllten Forum mit zahlreichen Eltern und Verwandten folgten die Erstklässler gebannt und aufmerksam der Darbietung, bevor sie von ihren Klassenlehrerinnen Frau Fischer (Klasse 1a) und Frau Tacke (1b) in ihre Klassen geführt wurden.

 P1080845.JPG        P1080848.JPG

Dort erlebten sie ihre erste Schulstunde, während die Eltern und Verwandten im Forum die Gelegenheit bekamen, sich mit Kaffee zu stärken. Das Einschulungscafe wurde auch in diesem Jahr unter der Federführung des Fördervereins organsiert. Allen Helfern ein ganz herliches Dankeschön!

Allen Erstklässlern wünschen wir für ihre Schulzeit an der Roncalli-Grundschule viel Spaß und Freude.

 

Schöne Sommerferien!

Ein ereignisreiches und auch arbeitsreiches Schuljahr mit tollen Aktionen und Erlebnissen geht zu Ende. Der Frankenholf, der Zoo Rheine und der Römerpark in Xanten waren u.a. das Ziel.

Auch in diesem Jahr fand die alljährliche Antolinehrung der besten Antolinleser 2017 statt. Am 13.07. 2017 durften 6 Kinder der Schule einen Büchergutschein entgegennehmen, da sie im Laufe des Schuljahres fleißig Lesepunkte gesammelt hatten.

Bestaunt und und begeistert beglückwünscht wurden:

Jonas Kuhlmann (Klasse 2a)                          Selina Rechmann (Klasse 2b)

Ole Knuf (Klasse 3a)                                      Anne Raßloff (Klasse 3b)

Erik  Lohkamp (Klasse 4a)                              Nele Küper (Klasse 4b)

P1080751.JPG

 

 Das Rahmenprogramm boten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4. Diese tanzten zu dem fetzigen Lied "Break the rules" und ernteten lauten und begeisterten Applaus mit dem Wunsch nach "Zugabe".

P1080755.JPG

 

 Diese folgte am folgenden Tag, dem letzten Schultag für die VIERTKLÄSSLER an der Roncallischule.

Mit dem Lied "Feuerwerk" in Anlehnung an Wincent Weiß verbschiedeten sich die Kinder von allen Mitschülern und Lehrerinnen.

 "Letzter Tag- die Grundschulzeit ist nun vorbei.

Neue Schule, let`s go ...123..."

 "... Viertes Jahr und alles ging so schnell vorbei.

Glück und Erinnerung ist, was morgen überbleibt."

Mit dem Lied "Alte Schule .. altes Haus" wurden dann abschließend die "Großen" von allen Kindern und Lehrerinnen der Schule verabschiedet und verließen durch einen "Spalierlauf" die Schule.

 

Wie wünschen allen schöne und erholsame Sommerferien 2017!

Die Schule beginnt wieder am Mittwoch, den 30.08.2017.


 

Ausflug zum Naturzoo Rheine

 

Ausflug zum Naturzoo Rheine

Am 22.6.2017 besuchten die Klassen 2a und 2b mit ihren Lehrerinnen den Naturzoo in Rheine. Alle freuten sich, endlich einmal wieder eine gemeinsame Unternehmung der beiden Klassen zu haben. In Gruppen aufgeteilt und von Müttern begleitet konnten sie die vielen Tiere entdecken, ein Zooquiz lösen und sich von der Seehund- und Pinguin Fütterung begeistern lassen. Das gemeinsame Spiel auf dem Zoospielplatz lies den Ausflug ausklingen. Von vielen Eindrücken und tollen Erlebnissen konnten die Kinder am Ende berichten. Und alle waren sich einig: Es war ein wunderschöner Tag!!!

 IMG_0307.JPG

Wir waren beim Naturzoo Rheine. Da haben wir Gruppen gemacht. Es war heißes Wetter. Wir waren beim Affenwald und ich habe mich dann neben den Affen gesetzt. Wir waren bei den Pinguinen und bei den Tigern. Und wir waren bei dem Spielplatz. Wir haben da ein Eis geholt. Ich fand die Pinguine interessant, weil die süß waren.  

Autorin: Selina 2b

 IMG_0338.JPG

Ich war im Bus auf dem hinteren Platz. Ich war im Affenwald. Das war sehr schön. Und ich habe ein Eis gegessen. Bei den Seehunden war es sehr schön. Und heiß war es.  

Autor: Joel (2b)

 IMG_0318.JPG         IMG_0329.JPG

Wir waren mit der Klasse 2a am 22.6.17 im Naturzoo Rheine. Es war so schön heiß. Ich habe es richtig genossen. Ich war bei Mats und Tim in der Gruppe. Leider habe ich nicht alle Stationen geschafft. Wir haben die Fütterung der Seehunde gesehen. Leider konnte ich nicht die Pinguinfütterung sehen. Im Affenwald wurde von Isabell die Brotdose gestohlen. Auf dem Spielplatz habe ich mit Ben, Peer  und mit Arne gespielt. Mein Lieblingstier war die Schildkröte.

Autor: Tobias (2b)

 IMG_0316.JPG            IMG_0314.JPG

Unser Ausflug zum Naturzoo Rheine

Am Anfang sind wir mit einem Bus nach Rheine in den Zoo gefahren. Zuerst haben wir mit der Klasse 2b ein Foto gemacht. Dann sind wir zu den Zebras gelaufen und haben Informationen für unser Plakat aufgeschrieben. Dann sind wir zu den Schildkröten gelaufen. Danach sind wir zu dem Tiger gelaufen. Kurz darauf sind wir zum Bistro gegangen. Dort haben wir uns ein Eis gekauft. Dann sind wir in den Affenwald gelaufen. Da hat ein Affe Silas das Eis geklaut. Dann sind wir zum Spielplatz gelaufen. Zum Schluss sind wir mit dem Bus nach Hause gefahren.

Autor: Jan, Klasse (2a)

Unser Ausflug zum Naturzoo Rheine

Am 22.06. sind wir in den Naturzoo Rheine gefahren. Die Flamingos sind voll interessant, weil sie auf einem Bein stehen. Die Aras sind sehr lustig gewesen. Die Nasenbären sind lustig. Im Affenwald hat ein Affe die Brotdose von Isabell geklaut. Der Spielplatz war toll. Dann sind wir wieder zurück gefahren. Ich bin noch in der fahrenden Badewanne nach Hause gefahren. Das war ein toller Tag im Naturzoo Rheine.

Autor: Leon, Klasse (2a)

 

Unser Ausflug zum Naturzoo Rheine

Am 22.06. bin ich mit meiner  Klasse nach Rheine in den Zoo gefahren. Als Erstes waren wir bei den Dscheladas.  Die Männchen haben spitze Zähne und einen Fellkragen. Dann ging es zu den Flamingos. Die Flamingos sind von den Krebsen rosa geworden, wusstet ihr das? Im Zoo benutzen sie Paprikapulver. Dann gingen wir weiter und landeten irgendwann beim Insektenhaus. Dort waren Schaben, Borkenkäfer und Bienen. Kurz darauf ging es in den Affenwald. Dort wurde Silas ein Eis geklaut. Zum Schluss ging es noch zum Spielplatz. Das war ein toller Tag.

Autor: Vitus, Klasse (2a)

 Unser Ausflug zum Naturzoo Rheine

Gestern haben wir einen Ausflug zum Naturzoo Rheine gemacht. Um 8.15 Uhr sind wir mit dem Bus zum Zoo gefahren. Als Erstes haben wir ein Foto gemacht. Danach sind wir zu den Flamingos gegangen. Das sah sehr witzig aus, weil sie super gut auf einem Bein stehen konnten. Dann waren wir bei den Tigern. Die zwei Tiger waren sehr spannend zu beobachten. Und wir haben die Kängurus beobachtet. Zum Schluss haben wir auf dem Spielplatz gespielt. Das war ein schöner Tag.

Autor: Julius, Klasse (2a)

IMG_5809.JPG

Unser Ausflug zum Naturzoo Rheine

Am Donnerstag sind wir mit dem Bus zu dem Naturzoo Rheine gefahren. Frau Roring hat uns in Gruppen eingeteilt. Dann ging es los. Als Erstes waren wir bei den Kattas. Links von ihnen waren die Nasenbären. Danach sind wir zu den Dscheladas gegangen. Da hat ein Kleines versucht, an der Felswand hochzuklettern. Anschließend sind wir zu den Tigern gegangen. Das Tigermännchen nahm es sehr gründlich, dass jeder wusste, dass das sein Revier ist. Dann sind wir zu den Kängurus gelaufen und da war ein kleines Känguru. Rechts war das Gehege der Lamas. Die haben immer das Gehege gewechselt. Zum Schluss waren wir noch auf dem Spielplatz. Das war ein sehr, sehr schöner Tag.

Autorin: Pia, Klasse (2a)

Unser Ausflug zum Naturzoo Rheine

Wir waren mit der Klasse 2a im Naturzoo Rheine. Dort haben wir viele Tiere gesehen. Zuerst waren wir im Lemurenwald und wir waren im Affenwald. Da wurde Pia von einem Affen gestreichelt. Danach sind wir auf den Spielplatz gegangen. Es war ein schöner Tag im Zoo.

Autor: Timo, Klase (2a)

 P1130020.JPG

Unser Ausflug zum Naturzoo Rheine

Am 22.06.2017 war die Klasse 2a im Naturzoo Rheine. Die 2b war auch mit dabei. Und Mama und Lyas hatten wir auch mitgebracht. Jan, Silas und Vitus waren mit mir in einer Gruppe. Es war richtig heiß und wir hatten große Mühe, in der Hitze weiterzulaufen. Silas und ich hatten das Thema „Schildkröte“ und Jan und Vitus die „Zebras“. Und Frau Roring hatte uns ein Quiz gegeben. In dem Quiz ging es um bestimmte Körperteile von bestimmten Tieren. Wir waren auch noch im Insektenhaus. Da haben wir Bienen gesehen. Am Zoo-Bistro haben wir uns ein Eis geholt. Dann sind wir in den Affenwald gegangen. Da hat ein Affe Silas sein Eis weggenommen. Dann haben wir uns am Spielplatz getroffen und sind nach Hause gefahren. Das  war ein toller Tag.

         Autorin: Yula, Klasse (2a)

Ausflug zum Frankenhof

IMG_2900.JPG

In der vergangenen Woche unternahmen die Kinder der 1. Klassen einen Ausflug zum Wildpark Frankenhof. Während einer Führung erfuhren sie interessante Dinge über die Lebensweise verschiedener Tiere. Ob Stachelschwein, Damwild, Rotfuchs, Waschbär oder Marder...

Die Tiere faszinierten alle.

IMG_2903.JPG         IMG_2904.JPG    

Dabei wurden die Fußabdrücke der Tiere genauer unter die Lupe genommen und die Kinder durften die Tiere hautnah erleben, berühren und füttern.

 IMG_2901.JPG             IMG_2905.JPG

Spielspaß pur gab es auf dem großen Erlebnisspielplatz mit den vielen Klettertürmen, Rutschen, Schaukeln und Hüpfkissen.

Ich war rennen.

Ich war rutschen.

(Joel, Klasse 1 a)

Ich fand die Biberrutsche ganz schön steil.

(Clair, Klasse 1 a)

Ich fand es toll, dass ich Hanna helfen konnte. Weil Hanna sich nicht getraut hat von der Teppichrutsche getraut hat.

(Ben, Klasse 1 a)

Wir waren beim Frankenhof. Ich habe gerutscht.

(Felix, Klasse 1 a)

Ich fand es toll, das Emily und ich zusammen gerutscht haben. Was ich nicht toll fand, war, das Jason sich weh getan hat.

(Julia, Klasse 1 a)

Ich fand die Mattenrutsche toll.

(Rene, Klasse 1 a)

Ich fand alles cool.

(Marlon, Klasse 1 a)

Ich habe mir den Fuß weh getan.

(Jason, Klasse 1 a)

Ich war im Frankenhof in einer Rutsche. Ich fand die Mattenrutsche toll.

(Essan, Klasse 1 a)

Ich fand toll, dass ich gerutscht bin.

(Emily, Klasse 1 a)

Ich bin die Rutsche gerutscht. Ich fand den Frankenhof toll.

(Sophie, Klasse 1 a)

Ich fand es toll, dass ich mit der Teppichrutsche gerutscht bin.

(Anabel, Klasse 1 a)

Ich fand die Biberrutsche toll.

(Lennox, Klasse 1 a)

Ich fand es im Frankenhof toll, weil wir Vögel gesehen haben. Ich fand es im Frankenhof toll, weil wir Meerschweinchen gesehen haben. Ich fand es im Frankenhof toll, weil Frau Thielkes von der steilen Rutsche gerutscht ist.

(Hanna, Klasse 1 a)

Ich fand es toll, dass ich die steile Rutsche gerutscht bin. Es war gutes Wetter. Und das ich die Teppichrutsche gerutscht bin.

(Paula, Klasse 1 a)

Ich fand es toll, weil es nicht geregnet hat.

(Noah, Klasse 1 a)

Ich habe auf der Teppichrutsche alleine gerutscht. Ich bin die Seilbahn geseilt.

(Bastian, Klasse 1 a)

Ich fand es toll, dass ich auf der Biberrutsche gerutscht bin. Ich fand es toll, dass wir im Frankenhof waren.

(Moritz, Klasse 1 a)


Die Umwelt mit unseren 5 Sinnen entdecken

 

Mit allen 5 Sinnen – Praktisches Lernen in der 2b

 Mit unseren 5 Sinnen können wir die Welt um uns herum entdecken. Augen, Ohren, Nase, Haut und Zunge helfen uns dabei, die unzähligen Reize wahrzunehmen und zu unterscheiden. Um die Wahrnehmung mit unseren Sinnesorganen ganz bewusst betrachten zu können, nutzten wir im Rahmen des Sachunterrichtes vielfältige Erfahrungs- und Lernmöglichkeiten.

Wie sehr man sich konzentrieren muss, wenn man sich lediglich über das Gehör orientieren kann, konnten die SchülerInnen zu Beginn der Unterrichtsreihe feststellen. Die konzentrierte Ruhe und die Reduktion der Wahrnehmung auf einen Sinn stellte bei allen Beteiligten eine wohltuende Ausgeglichenheit her, die die Kinder sehr genossen. Verschiedene Hörspiele, wie Hörmemory oder Geräuscherätsel rundeten die Beschäftigung mit dem Hörsinn ab.

IMG_0290.JPG

Besonders interessant waren natürlich die verschiedenen Stationen zum Geschmackssinn. Hier konnten die Kinder versuchen, den Geschmack von Lebensmitteln mit verbundenen Augen zu erraten und den Geschmacksrichtungen „süß“, „sauer“, „salzig“ und „bitter“ zuzuordnen. Außerdem stellten sie eine Zungenkarte her, auf der sie die verschiedenen Geschmackszonen der Zunge kennzeichneten.

IMG_0209.JPG     IMG_0191.JPG

Ein großes Highlight war der Besuch in Riech- und Tastgalerie des Apothekergartens am Heimathaus Weseke. Hier konnten die Kinder den Geruch verschiedener Kräuter erfahren und lernten den Unterschied zwischen Zitronenmelisse, Thymian, Salbei und Minze kennen. Zusätzlich erfuhren die Kinder, wie blinde Menschen die Namen der einzelnen Kräuter lesen konnten: Die Schilder waren neben der herkömmlichen Beschriftung in Blindenschrift geschrieben.

IMG_0276.JPG              IMG_0279.JPG

Wieder im Klassenraum durften die Kinder einzelne Wörter in Blindenschrift lesen und schreiben. Außerdem beschäftigten sie sich an verschiedenen Stationen mit optischen Täuschungen, der Überprüfung des Sehvermögens und dem „Daumensprung“, einer Methode zur Feststellung des Führungsauges einer Person.

Am Ende dieser Unterrichtsreihe überprüften sie die Empfindlichkeit der Haut an verschiedenen Körperteilen. Mit einem Wattebausch gingen sie auf Entdeckungsreise zur Stirn, zu den Fingerspitzen und den Lippen. Kimspiele und andere Tastspiele wie Tastmemory oder Personenraten boten weitere Erfahrungsmöglichkeiten.

Spiel- und Sportfest 2017

Das alljährlich stattfindende Spiel- und Sportfest fand am Freitag, den 9.06.2017 rund um die Roncalli-Grundschule statt. Alle sportbegeisterten Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrern  tanzten zu Beginn unter Anleitung von Frau Thielkes und Frau Schwack mit peppiger Musik im Forum , dehnten verschiedene Körperteile und wärmten ihre Muskulatur auf.

 DSC01035.JPG         DSC01033.JPG

Danach stellten die Kinder ihr körperliches Können im Bereich der Leichtathletik unter Beweis. Es wurden Bestzeiten beim 50 m-Lauf, Weitsprung und Weitwurf erzielt.

DSC01045.JPG        DSC01039.JPG

Auch zahlreiche sportliche Spaßspiele, bei denen die Freude an der Bewegung und Geschicklichkeit im Fordergrund standen, wurden auf dem Schulgelände angeboten. Mit Hilfe der tatkräftigen Unterstützung zahlreich helfender Eltern wurden Stationen wie Nasenballonlauf, Eimerzieltreffen, Torwandschießen, Sackhüpfen, Kugelschreiber in die Flasche zielen etc. ... angeboten.

 DSC01047.JPG         DSC01049.JPG 

Das angesetze abschließende traditionelle Völkerballspiel "Erwachsene gegen Schüler" musste allerdings in diesem Jahr, aufgrund einsetzenden Regens, ausfallen. Außerplanmäßig, da es zuvor noch in den zeitlichen Rahmen passte, legten die Kinder der einzelnen Klassen lange Kleiderketten und verglichen begeistert ihre bunten Kleiderschlangen auf der grünen Wiese. 

Der einsetzende Regen trieb dann die Kinder, Lehrer und Schüler in die Schule. Gespannt warten nun alle auf die bevorstehende Verleihung der sportlichen Urkunden. In der nächsten Woche werden dann die besten Sportler und Sportlerinnen der jeweiligen Jahrgangsstufe mit einer Ehrenurkunde und einem besonderen Spielepreis belohnt.

 

Ehrenurkundenverleihung der jahrgangsbesten Sporterler/Innen

Am Mittwoch, 14.06.2017 fand im Forum die Verleihung der Ehrenurkunden der jahrgangsbesten Sportler/Innen des Schuljahres 2016/ 2017 statt.

Wie in jedem Jahr wurden jeweils das beste Ehrenurkunden-Mädchen und der beste Ehrenurkunden-Junge geehrt.

Unter bewunderndem Applaus nahmen die Preisträger einen Spielepreis entgegen, der vom Förderverein gestiftet wurde.

Wir gratulieren zu den hervorragenden sportlichen Leistungen.

Klasse 1: Fabienn Distler (1b)

Klasse 2: Isabell Knaak (2a), Peer Ebbing (2b)

Klasse 3: Christsina Wehning (3a), Linus Olthoff (3b)

Klasse 4: Carolin Schlattjann(4a), Jan Hendrik Leidner (4b)

DSC01060.JPG


 

Weitere Beiträge ...