Mit den Fledermäusen durch die Nacht

 

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen der Roncalli- Schule unternahmen am 20. und 21. 04. 2016 eine aufregende und abwechslungreiche Fledermausexkursion in Weseke. Geführt wurden sie von einer Mitarbeiterin des Zwillbrocker Venns, die den Kindern mit zahlreichen Spielen die Lebensweise und die Lebensgewohnheiten dieser faszinierenden Tiere nahebrachte. Als dann in der Dämmerung und Dunkelheit zahlreiche Fledermäuse gesichtet wurden und teilweise dicht über die Köpfe der Kinder hinwegflogen, war die Begeisterung riesig.

            P4210018.JPG

 

 Fledermausexkursion

Am Mittwoch, den 20.04.2016 haben wir mit unserer Klasse eine Fledermausexkursion gemacht. Als erstes haben wir uns auf dem Schulhof getroffen. Dann haben wir über die Echoortung gesprochen. Danach haben wir überlegt, wo eine Stelle sein könnte, wo Fledermäuse sind. Beim Heimathaus könnten welche sein. Also gingen wir zum Heimathaus. Es war noch nicht dunkel. Deswegen haben wir noch ein paar Spiele gemacht. Wir haben noch geschaut, wo hier Fledermauskästen sein könnten. Zwei Kästen haben wir gefunden. Dann ist es dunkel geworden. Wir haben ganz viele Fledermäuse gesehen. Die Frau Hüning hatte noch einen Batdetektor mitgebracht. Mit diesem kann man den Schall von Fledermäusen hören. Ein paar Mal sind die Fledermäuse direkt über unsere Köpfe hinweg geflogen. Der Detektor war machmal richtig laut. Ach ja, da waren auch noch ein paar Enten. Gabriel hat die Enten am liebsten gejagt. Na ja, wir alle haben sie gejagt. Nachher mussten wir aber auch nach Hause. Es war nämlich schon halb zehn. Und da war unsere Fledermausexkursion schon zu Ende.

Autor: Noah 3a

 

Die Fledermausexkursioin

 Die Klasse 3a war mit Frau Hüning und Frau Schweder auf einer Fledermausexkursion. Wir haben am Anfang ein Spiel gespielt.  Das war toll. Dann sind wir zum Ententeich gelaufen. Da sollten wir Fledermauskästen suchen. Wir haben 2 Stück gefunden. Wir haben sogar noch eine schlafende Fledermaus gesehen. Zwei Wörter haben wir gehabt. Die hießen: Echo und Dachboden. Bei Echo sollten wir leise sein und bei Dachboden sollten wir im Kreis stehen. Dann haben wir gelernt, wie Fledermäuse essen. Das haben wir ausporbiert. Dann haben wir noch ein Spiel gespielt. Und als es dunkel war, sind Fledermäuse über unsere Köpfe hinweg geflogen.Frau Hüning hatte einen Fledermausdetektor. Damit haben wir die Laute von den Fledermäusen gehört. Es war wunderschön.

Autorin: Lis 3a

 

Die Fledermäuse in Weseke

Am Mittwoch, den 20.04.2016 haben wir eine Fledermausexkursion zum Heimathaus gemacht. Wir haben uns um 19.30 Uhr an der Schule getroffen. Wir haben noch ein Spiel gespielt. Als es dunkel wurde, sind wir zum Heimathaus gelaufen. und haben Fledermäuse aufgespürt. Wir haben Fledermäuse geucht und auch gefunden. Bettina Hüning hat uns geleitet. Sie hatte einen Baddetektor (Fledermausdetektor) dabei und hat ihn angemacht. 

Dann passierte es! Die Batterie war leer. Unsere Lehrerin Frau Schweder hat an der Tanktstelle neue Batterien gekauft. In der Zeit sind wir zum Ententeich gelaufen und haben dort etwas Interessantes gehört. Es war das Piepen einer Wasserfledermaus. Dann sind wir um 21.30 Uhr zurück zur Schule gelaufen.

Autorin: Jana 3a

 P4210001.JPG       P4210008.JPG

 Die Fledermauswanderung

Letzte Woche, am Donnerstag haben wir uns auf dem Schulhof um halb acht getroffen. Dort haben wir erst einmal ein Spiel gespielt. Danach sind wir dann zusammen mit der Klasse 3b, Frau Tacke und einer Fledermausexpertin auf Fledermauswanderung gegangen. Als wir dann zusammen im Wald angekommen sind, haben wir noch einmal ein Spiel gespielt. Beim Spielen haben wir sogar noch etwas gelernt. Wir mussten Süsses mit dem Mund oder mit den Händen fangen. Daher wussten wir, wie Fledermäuse immer ihr Essen fangen. Die Frau hatte auch noch ein Gerät dabei. Daher konnten wir die Fledermäuse hören. Auf dem Rückweg sind wir noch am Spielplatz vorbei gekommen. Und da habe ich ganz viele Fledermäuse gesehen. Wir durften leider die Taschenlampen nicht anmachen, sonst hätten wir die Tiere erschreckt. Es war einfach so schön. Ich hoffe, dass wir soetwas noch einmal machen.

Autorin: Anna 3b

 P4210011.JPG

Unsere Nacht mit den Fledermäusen

Am Donnerstag, den 21.04.2016 haben wir uns zur Fledermauswanderung getroffen. Wir haben uns um 19.30 Uhr an der Roncalli-Schule getroffen. Frau Hüming vom Zwillbrocker Venn hat uns geführt. Wir haben zielmlich viele Aufgaben erfüllt und hatten viel Spaß dabei. Frau Hüming hat alle unsere Fragen beantwortet. Jetzt sind wir richtige Naturprofis! Die Klasse 3b war erfolgreich und hat viele Fledermäuse gesehen. Das Beste war der Spaziergang durch den dunklen Wald. Ich wurde erschreckt. Der Abend war ein voller Erfolg. Alle waren sehr müde und freuten sich auf das Bett.

Autorin: Emma 3b

P4210020.jpg 

Die Fledermausexkursion

Am Donnerstag, den 21.04.2016 war die Klasse 3b mit Frau Hüming auf einer Fledermausexkursion. Dabei haben wir echt viel gelernt, zum Beispiel wie die Fledermäuse ihre Nahrung fangen. Wisst ihr wie sie das machen? Sie machen es nämlich so: Sie breiten ihre Flügel aus, wie ein Kescher und fangen damit ihre Insekten. Und wenn sie das Insekt im Flügelkescher haben, führen sie es zum Mund und fressen es auf. Wir haben auch noch ein Lernspiel gespielt, das hieß Opa Willi. In dem Spiel ging es darum zu erfahren, ob die Fledermäuse ihre Echo-Ortung  immer benutzen. Es kam raus, dass sie die Echo-Ortung nicht immer benutzen, sondern nur in den Gebieten, wo sie sich nicht so gut auskennen. Ich fand auch toll, dass die Fledermaus am Heimathaus dicht über unseren Köpfen geflogen sind. Das fand ich sehr faszinierend und schön. Der Ausflug war schön und toll. Und ich hoffe, dass wir das noch einmal machen.

Autor: Tim 3b  

 

Fledermausexkursion

Am Donnerstag, den 21.04.2016 haben wir uns um 19.30 Uhr an der Schule getroffen. Frau Hüming vom Zwillbrocker Venn hat uns Kommandos beigebracht.  Danach haben wir Fragen gestellt bekommen. Nach dem Quiz sind wir zum Heimathaus gelaufen. Am Parkplatz haben wir noch ein Fledermausspiel gemacht. Danach sollten wir ein Fledermaushaus und einen Unterschlupf suchen. Anschließend sind wir zum Wald gelaufen. Dort haben wir auf die Fledermäuse gewartet. Als die Dämmerung kam, haben wir die ersten Fledermäuse gesehen und den Schall gehört. Auf dem Rückweg haben wir auch noch welche am Heimathaus gesehen. Ich habe 29 Fledermäuse gesehen.

 Autor: Lars 3b

Theaterbesuch "Die Drei ???"

Theaterbesuch Die Drei ??? - Zirkus der Rätsel 

Roncalli- Schüler sind gemeinsam mit den Drei ??? dem geheimnisvollen Phantom auf der Spur

Gemeinsam mit den Drei ??? lösten die Schüler/innen der Klassen 3a, 3b und 4b als Zuschauer im Vennehof Borken die geheimnisvollen Rätsel, die in einem Wanderzirkus geschahen. Selbstbewusst übernahmen die Drei Fragezeichen den mysteriösen Fall und ergründeten ein uraltes Geheimnis. Auf der Suche nach einem möglichen Versteck einer wertvollen Königskrone begegneten sie einem gefährlichen und geheimnisvollen Phantom.

Vielel 100 Spuren! Doch welche ist die Richtige? 

Das Publikum musste kräftig mithelfen, um der Lösung näher zu kommen. Mit Hilfe irreführender Geräusche (Wind, Trommeln, Löwengebrüll), die das Publikum einsetzte, wurden Tatverdächtige "zum Reden" gebracht.

Ein Theaterbesuch - einmal ganz anders! 

Y21zNTAyMjA2ODQ1MGF1dG9kc2MwMzAyLmpwZw.jpg

Quelle: www.dreifragezeichen-kids.de

Theater

Am 18.02.2016 sind die Klassen 3a,3b und 4b ins Theater gefahren. Wir haben uns das Stück "Die Drei ??? Kids und du-Zirkus der Rätsel" angesehen. Alles sah man im Vennehof. Um 10.00 Uhr sind wir mit dem Bus losgefahren, da das Theaterstück um 10.30 Uhr angefangen hat.

Es ging darum: Justus, Peter und Bob, so heißen sie, haben ein lila Licht gebaut und über die Tür gehangen. Es sollte Mücken und Fliegen vertreiben, und es hat geklappt. Deshalb haben sie von Tante Mathilda ein Stück Kirschkuchen bekommen.

Der Hauptteil: Julio, der Clown suchte den Zirkusdirektor und der Zirkusdirektor suchte Julio. Dabei wussten Julio und der Zirkusdirektor nicht, dass es noch einen Clown gab, der sich nur verkleidete. Dann gab es noch ein Phantom, das einen Krone, die einem König vor 100 Jahren gestohlen worden war, suchte. Justus Peter und Bob wussten es inzwischen und wollten die Krone auch haben.

Ich fand es gut, dass wir mitmachen durften. Wenn Peter die Fahne hochgehalten hat, mussten wir Wind machen. Wenn Bob die Trommel hochgehalten hat, mussten wir Donner machen. Und wenn Justus das Löwenschild hochgehalten hat, mussten wir brüllen wie ein Löwe. Nacher stellte sich heraus, dass das Phantom und der falsche Clown die gleiche Person waren, und die Krone im Ball vom Clown versteckt war. Peter holte die Krone aus dem Ball und die Drei ??? Kids hatten schon wieder einen Fall gelöst.

 Um 13.00 Uhr sind wir dann wieder zur Schule gefahren. Es war ein sehr sehr schöner Ausflug, den ich immer wieder wiederholen könnte. Ich freue mich schon, wenn wir im nächsten Schuljahr wieder ins Theater fahren.

Autorin: Nele 3b

Y21zNTAyMjA4MTQ1MGF1dG9kcmVpLWZyYWdlemVpY2hlbi1kdXByZXNzZWZvdG9zODAweDYwMHBvc3Rwcm9kZHNjMC04LmpwZw.jpg

Quelle: www.dreifragezeiche-kids.de

Theater in der Stadthalle

Am 18.2.2016 waren die Klassen 3a,3b und 4b in der Stadthalle Borken. Sie haben sich das Stück von den Drei ??? kids- du und der Zirkus der Rätsel angesehen. Nach und nach druften die Zuschauer miträtseln. Der Zirkus war vor 100 Jahren in einem prächtigen Königreich. Dort wurde die Krone des Königs gestohlen. Der falsche Clown wusste davon, denn er versuchte auch die Rätsel zu lösen. Aber die Drei ??? waren schneller und konnten ihn austricksen. Es war sehr verwirrend, denn es gab 2 Clowns- einen richtigen und einen falschen. Zusammen mit den Zuschauern schafften sie das Rätsel zu lösen. Die Krone befand sich in dem Ball von dem richtigen Clown. Justus, Bob, Peter und Mathilda durften während der Zirkusaufführung am Schluss in der ersten Reihe sitzen. Besonders lustig fand ich die Stelle, als Justus eine Münze in den Filter spucken sollte. Der Filter steckte hinten in der Hose. Dort bekam er Wasser rein. Deshalb war seine Hose ganz nass! 

Autorin: Paula, 3b

Klassenausflug ins Theater: Die Drei ??? 

Ich war am 18.02.2016 mit meiner Klasse im Theater Borken. Dort haben wir uns das Theaterstück die Drei ??? angeguckt. Es ging um Drei Detektive: Justus, Peter und Bob, die eine geklaute Krone zurückholen wollten. Die drei Detektive haben am Ende die geklaute Krone gefunden, die in einem großen Ball versteckt war. Das Theaterstück war sehr lustig und spannend. Ich hoffe, dass wir uns noch einmal so ein spannendes Theater angucken.

Autorin: Judith, 3a

Im Theater

Am 18.02.2016 waren die Klassen 3a, 3b und 4b ins Theater gefahren. Wir hatten noch vorher 2 Stunden in der Schule Unterricht. Dann sind wir um 10.00 Uhr losgefahren. Das Theaterstück fing um 10.30 Uhr an. Es ging darum: Peter, Justus und Bob haben ein lilanes Licht aufgehängt. Das Licht sollte Fliegen und Mücken vertreiben. Das hat auch geklappt. Alle drei haben ein Stück Kirschkuchen bekommen. Außerdem hat der Zirkusdirektor den Clown Julio gesucht und Julio den Zirkusdirektor. Dabei wussten sie nicht, dass es einen Clown gab, der sich nur verkleidete. Es gab auch ein Phantom. Das wollte eine Krone von einem König haben, der vor 100 Jahren gestorben ist. Peter, Justus und Bob suchten diese Krone auch. Ich fand es lustig, dass am Ende des Theaterstücks eine Zirkusschow gespielt wurde. Da musste Justus als Helfer auftreten. Er hatte hinten in der Hose einen Trichter, den der Zirkusdirektor ihm in die Hose gesteckt hat. Er hat viel Wasser hinein gefüllt. Da war die Hose nass! Nachher haben die Drei??? Kids herausgefunden, dass der Clown und das Phantom die gleichen Personen waren. Die Krone war in dem gelben Ball von Julio versteckt. Es gab auch einen Glücksbringer, der dem Zirkus gehörte. Das war ein Mond, der eines Tages vor dem Zelt hing. Peter machte den Mond auf. Da war ein Zettel drin. Darauf standen Reime. Diese verrietern, dass die Krone im gelben Ball versteckt war. So haben sie es herausgefunden und die Drei ??? kids hatten den Fall gelöst. Ich fand es toll!

 Autorin: Jana, 3b

 

 


Zweites Halbjahr 2015/2016

 

Für die dritten und vierten Schuljahre gab es am vergangenen Freitag Halbjahreszeugnisse.

Nun starten alle in das zweite Halbjahr des Schuljahres 2015/2016.

Nähere Informationen hierzu können dem Elternbrief entnommen werden.

 


 

Karneval an der Roncalli-Schule

Helau und Alaaf! 

Helau und Alaaf: Dass die Kinder der Weseker Roncalli-Grundschule richtige Narren sind, bleibt außer Zweifel. Am vergangenen Freitag zeigten sie, was karnevalistisch in ihnen steckt. Nach einer Polonaise über den Schulhof feierten sie in ihren Klassen weiter: Neben Spielen und Tanzaktionen wurde auch gemeinsam gefrühstückt.

P1110426k

IMG 6694  IMG 6717neu

 Anschließend folgte das Highlight des Karnevalstages: Alle Kinder erlebten in der Turnhalle den Bauchredner und Entertainer Michael Walta und die „Wächter der Flammen“. Mit seiner Nilpferdpartnerin Hilde amüsierte Michael die jungen Zuschauer. Eine Bauchrednershow, die manchmal frech, aber auch tiefsinnig und sentimental war, verzauberte das junge Publikum der Roncalli-Schule. Besonders viel zu lachen gab es, als er sich zwei Partner aus dem Publikum auf die Bühne holte und mit diesen Dialoge führte, bei denen die Partner nur den Mund öffnen mussten und der Bauchredner ihnen Texte in den Mund legte.

IMG 6696  IMG 6702

P1110444k

Die „Wächter der Flammen“ hielten die Kinder bis zum Ende in Atem. Corinna und ihre Schwester Ramona boten eine phantastische Feuer- und exklusive LED-Lichter-Show der besonderen Art. Als krönenden Abschluss gab es eine Darbietung mit Feuerkegeln. Die Kinder dankten allen Akteuren mit anhaltendem Applaus.

P1110442k

IMG 6689 1  IMG 6690 1

 


 

Weihnachten 2015

frohe weihnachten

...und alles Liebe und Gute für das Jahr 2016

wünscht das Kollegium der Roncalli-Schule Weseke.

Hier finden Sie den Elternbrief zum Jahresabschluss.

Die Schule beginnt wieder am Donnerstag, den 07.01.2016.


 

Nikolaus zu Besuch

 Sei gegrüßt, lieber Nikolaus

 Auch in diesem Jahr besuchte uns der Nikolaus in der Schule. Gespannt warteten die Roncalli-Kinder im Forum. Extra hatten sie Lieder und Gedichte für den Nikolaus eingeübt.

Die Kinder des ersten Schuljahres wurden sogar in ihrem Klassenraum vom Nikolaus besucht. Schließlich wollte er wissen, wie es den "ehemaligen" Kindergartenkindern nun in der Schule ergeht.

 

IMG 0182 IMG 0181


 

Weitere Beiträge ...