Elternbrief zum Schuljahresanfang 2021/22

Liebe Eltern,

ein neues Schuljahr beginnt. Ein weiteres Schuljahr mit dem noch grassierenden Coronavirus. Wir starten trotzdem hoffnungsvoll!

Wichtige Infos:
- An den Klassenpflegschaften kann pro Kind nur ein Elternteil teilnehmen. Für die Teilnahme gelten die 3 G’s. Es ist zwingend verpflichtend, dass folgende Nachweise erbracht werden: geimpft, genesen oder getestet.
- Die Kinder werden weiterhin zweimal wöchentlich mit dem Lolli-Test getestet. In der Corona- schutzverordnung v. 23.08.2021 steht: „Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Immunisierungs- oder Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters als Schüler und Schülerinnen und benötigen weder einen Immunisierungs- oder Testnachweis noch eine Schulbescheini- gung.“ CoronaSchVO §4(5)

Termine für das erste Halbjahr:

  •   Klassenpflegschaften für die Klassen 1 – 4 finden in der Zeit vom 30.08. -14.09.2021 statt. (Einladungen folgen).

  •   Die Schulpflegschaft findet am Mittwoch, 22.09.2021 um 19.30 Uhr statt. (Einladung folgt)

  •   Die Schulkonferenz findet am Mittwoch, 29.09.2021 um 19.30 Uhr statt.

  •   Der Elternsprechnachmittag für die Klassen 1 – 4 findet am 16. und 17.11.2021 statt

    (vorbehaltlich der Zustimmung der Schulkonferenz). Darüber hinaus bietet jede Lehrkraft eine wöchentliche Sprechstunde an. Machen Sie bitte Gebrauch von den wöchentlichen Sprechstunden. In diesen Sprechstunden kann die Entwicklung Ihres Kindes ausführlicher besprochen werden als am Elternsprechnachmittag. Eine Übersicht über die Sprechzeiten erhalten sie in den nächsten Tagen.

  •   Die Weihnachtsferien sind vom 24.12.2021 – 08.01.2022.

  •   Am Freitag, 28.01.2022 erhalten die Kinder des 3. und 4. Schuljahres das Halbjahreszeugnis.

    Alle Kinder haben an diesem Tag um 11.35 Uhr Schulschluss.
    Alle Hinweise und Informationen über unser Schulleben finden Sie auch auf unserer

    Homepage. www.roncalli.borken.de
    Im Namen des Kollegiums wünsche ich Ihnen und Ihrem Kind einen guten Start in das neue

    Schuljahr!
    Mit freundlichen Grüßen

    gez.
    U. Looks / komm. Schulleiterin

     

     

    Roncalli-Schule Weseke
    Offene Ganztagsgrundschule der Stadt Borken

    Ferien, Feiertage und bewegliche Ferientage im Schuljahr 2021/22

    Ferien:

    Herbst:               11.-23.10.21

    Weihnachten:     24.12.21-08.01.22

    Ostern:               11.04.-23.04.22

    Sommer:            27.06.-09.08.22

    Feiertage:

    Tag der deutschen Einheit:  So, 03.10.21

    Allerheiligen:                         Mo, 01.11.21
    Tag der Arbeit:                      So, 01.05.22
    Christi Himmelfahrt:             Do, 26.05.22

    Pfingsten:                              Mo, 06.06.22

    Fronleichnam:                       Do, 16.06.22
    Ausgabe der Halbjahreszeugnisse:  

     Freitag, 28.01.22

    Bewegliche Ferientage:

    Rosenmontag:                                 28.02.2022
    Freitag nach Christi Himmelfahrt:    27.05.2022

    Freitag nach Fronleichnam:            17.06.2022

     

Einschulung Corona-Info

Aufgrund der steigenden Inzidenzzahlen ist es zwingend verpflichtend, das alle Angehörigen für die Teilnahme an der Einschulungsfeier folgende Nachweise erbringen-

- Geimpft oder

- Genesen oder

- Getestet.

Für die Teilnahme der Kinder bleibt die Testung eine Empfehlung.

Kl.1: Einschulung Elterninformationsbrief

 

Roncalli-Schule Weseke

Offene Ganztagsgrundschule der Stadt Borken

 

Liebe Eltern,

bald ist es soweit: Ihr Kind kommt in die Schule. Dies ist für Ihr Kind, aber sicherlich auch für Sie ein besonderes Ereignis, dem Sie freudig und gespannt entgegenblicken.

Der Einschulungstag soll für alle Beteiligten ein schöner Tag werden. Ziel ist, dass dieser Tag trotz der noch immer anhaltenden Corona-Pandemie feierlich und möglichst unbeschwert verläuft.

Um dies sicherzustellen, gelten die jeweils aktuellen Maßgaben für Kulturveranstaltungen nach § 1 Absatz 6 der Coronabetreuungsverordnung in Verbindung mit § 13 der Coronaschutz-verordnung.

Das bedeutet nach dem heutigen Stand konkret, dass die bekannten Hygienemaßnahmen bei der Einschulungsfeier einzuhalten sind:

1. das Tragen von Masken,

2. die Einhaltung von Mindestabständen,

3. die einfache Rückverfolgbarkeit der Teilnehmenden (durch Dokumentation ihrer Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mailadressen – siehe Beiblatt)

4. Um den Gesundheitsschutz für alle an der Einschulungsfeier Beteiligten zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen, Ihr Kind unmittelbar vor dem ersten Schultag testen zu lassen. Dieser Test kann bei einem Testzentrum kostenlos („Bürgertest“) erfolgen, oder Sie führen bei Ihrem Kind einen Antigen-Selbsttest durch (höchstens 48 Stunden zurückliegende Testung). Diese Empfehlung gilt auch für alle anderen an der Einschulungsfeier teilnehmenden Personen mit Ausnahme derer, mit einer Immunisierung durch Impfung oder Genesung.

Um den organisatorischen Ablauf des Tages zu erleichtern und um zügig mit den Einschulungsfeierlichkeiten beginnen zu können, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie das ausgefüllte Beiblatt zur Kontakt-Nachverfolgung bei Betreten des Schulgeländes bereithalten würden. Gleiches gilt für einen Nachweis über ein negatives Testergebnis oder einen Nachweis über eine Immunisierung durch Impfung oder Genesung.

Der Ablauf am Einschulungstag sieht wie folgt aus:

8.30 Uhr – ca. 9.30 Uhr: Einschulung der Kinder der Klasse 1a

(Klassenlehrkraft Frau Möhlmann)

10.00 Uhr – ca. 11.00 Uhr: Einschulung der Kinder der Klasse 1b

(Klassenlehrkraft Frau Tacke)

 

Die Feier findet in der Turnhalle der Roncalli-Schule statt. Jedes Kind darf max. 2 Angehörige mitbringen.

Sie können den Klassenraum Ihres Kindes nach Unterrichtsschluss nicht besichtigen.

Die diesjährige Einschulung wird aufgrund der genannten Maßnahmen, die wir zum Schutze aller ergreifen, nicht so unbeschwert sein wie sonst. Ich bedaure das aufrichtig.

Eventuelle Änderungen werden über die Homepage (www.roncalli.borken.de) bekanntgeben.

Falls Sie sich schon vor Schulbeginn über die Testungen auf das Corona-Virus mit dem „Lolli-Test“ an Grund- und Förderschulen informieren wollen, finden Sie alle Hinweise und Erklärungen hierzu unter folgendem Link:

https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Wir wünschen allen Beteiligten einen unvergesslichen Einschulungstag und Ihrem Kind einen guten Start in eine tolle und erfolgreiche Grundschulzeit.

Mit freundlichen Grüßen

gez. U. Looks / komm. Schulleitung

 

Schulstart nach den Ferien- Verbesserung der Lüftungssituation

Bürgermeisteriin Mechtild Schulze Hessing informiert:

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen, lieber Schüler der Schuljahrgänge 1 bis 6, 

die ersten drei Wochen der Sommerferien sind bereits vorüber und ich hoffe, dass Sie schöne Ferien- und Urlaubstage hatten oder ein erholsamer Urlaub noch vor Ihnen liegt. 

Aufgrund der Corona-Situation beschäftigen wir uns in der Stadtverwaltung schon seit längerer Zeit damit, wie wir die Lüftungssituation in unseren Schulen sinnvoll und nachhaltig verbessern können. Diese Überlegungen haben wir auch vor dem Hintergrund wieder steigender Infektionszahlen intensiviert. Dabei nehmen die Schuljahrgänge Klasse 1 bis 6 einen besonderen Stellenwert ein, da diese Altersgruppe derzeit nicht geimpft werden kann.

Es ist unser gemeinsames Ziel, dass wir nach den Ferien für alle wieder mit dem regulären Präsenzunterricht starten können. Es soll ein Unterrichtsbetrieb mit einem regelmäßigen und geordneten Tagesablauf stattfinden können, ohne dass sich unsere Kinder einem unnötigen Infektionsrisiko aussetzen. 

Vor diesen Hintergrund haben wir uns in den vergangenen Wochen intensiv mit allen technischen Möglichkeiten beschäftigt, wie wir die Raumluft in den Klassenräumen verbessern können. Wir haben aktuelle Studien und Erfahrungsberichte ausgewertet und haben daraus einen Lösungsvorschlag entwickelt. Diesen haben wir in einer Sondersitzung der Politik vorgestellt und mit den Schulleitungen diskutiert. Die Information an die Schulleitungen haben wir zur weiteren Information als Anlage beigefügt.

Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile und insbesondere unter dem Aspekt einer zeitnahen Umsetzung haben wir uns für ein Be- und Entlüftungssystem mit Ventilatoren entschieden, das einen beständigen Luftaustausch während des Unterrichts ohne Lärmbelästigung (35 dB) und ohne Zuglufterscheinungen ermöglicht und zudem wird die Raumtemperatur weitestgehend auch in der kalten Jahreszeit gehalten. Wir werden die Grundtemperatur in der kalten Jahreszeit entsprechend anpassen. In allen uns bekannten Studien wird die Frischluftzufuhr favorisiert auch gegenüber einer Luftfilterung.

Mit den weiteren infrage kommenden Systemen haben wir uns auch auseinandergesetzt, doch aufgrund der dadurch notwendigen größeren baulichen Eingriffe in den Klassenräumen und den längeren Fristen der Bewilligungs- und Förderzeiträume und einer späteren Umsetzung haben wir uns für dieses System der Ventilatoren entschieden. Die genauere Abwägung können Sie ebenfalls der beigefügten Information an die Schulleitungen entnehmen.

Die Ventilatoren können in ca. vier Wochen geliefert und dann alsbald eingebaut werden, dennoch bitte ich um Verständnis, dass nicht gleich zu Beginn des Schulunterrichts alle Räume ausgestattet sein können. 

Wir möchten Sie als betroffene Eltern und Schülerinnen und Schüler mit diesem Schreiben vorab über unsere Maßnahmen informieren.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen als Eltern und Euch als Schülerinnen und Schüler wie uns allen, dass wir diese herausfordernde Zeit weiterhin gemeinsam meistern werden. 

Weiterhin schöne Ferien!

Ihre

Mechtild Schulze Hessing

Bürgermeisterin 

 

Schulleiterin Gabriele Wermers badet zum Abschied in einem Meer aus Herzen

Am 1.07.2021 wurde die Schulleiterin Frau Gabriele Wermers nach 19 Jahren Dienstzeit an der Roncalli-Grundschule verabschiedet. 209 Kinder der Schule und ihre Lehrerinnen winkten ihr dazu mit selbstgestalteten Herzen und geleiteten sie durch ein Spalier in den Ruhestand.

PHOTO-2021-07-01-15-15-51 Kopie 5.jpg

            PHOTO-2021-07-01-16-31-07.jpg               PHOTO-2021-07-01-15-27-15.jpg

           PHOTO-2021-07-01-15-15-51.jpg                 PHOTO-2021-07-01-15-15-51 Kopie 3.jpg

Mit dem Lied Au Revoir wünschten Sie ihr für die Pensionszeit ganz viel Glück und alles Liebe und Gute und bedankten sich ganz herzlich für ihre Arbeit als Schulleiterin an der Schule. Jedes Kind hatte zurvor liebevolle Tipps für den Ruhestand aufgeschrieben und gemalt. Denn bekanntlich ist dieser neue Lebensabschnitt mit vielen tollen neuen Abenteuern und Erlebnissen zu füllen, wozu die zahlreichen Ideen der Kinder sicherlich inspirieren werden.

PHOTO-2021-07-01-15-27-13.jpg   

  PHOTO-2021-07-01-15-38-49.jpg            PHOTO-2021-07-01-15-38-49 Kopie.jpg

Im Rahmen der offiziellen Verabschiedungfeier wurden anerkennde und wertschätzende Worte und Ansprachen an Frau Wermers gerichtet. Frau Looks, die zukünftig als kommissarische Schulleitung das Zepter in die Hand nehmen wird, führte dazu durch das Programm. Sowohl sie als auch Frau Geukes (Schulamtsdirektorin), Frau Schulze Hessing (Bürgermeisterin der Stadt Borken), Frau Möllers (Personalratsvorsitzende), Frau Ehning (Schulpflegschaftsvorsitzende) und Frau Roring und Frau Tacke (Mitglieder des Lehrrates) lobten die sehr gute Zusammenarbeit mit ihr.

Die Kinder jeder Klassenstufe hatten sich für diesen Programmpunkt des Tages zudem etwas ganz Besonderes ausgedacht. So wurde die Feierstunde durch liebevolle Wünsche für die Zukunft und durch ein selbstgereimtes Gedicht aufgelockert. Frau Wermers  musste  sich einen "Roncalli-Westentaschenorden" verdienen, in dem sie wichtige Gegebenheiten und Geflogenheiten von der Roncalli- Schule im Rahmen eines Quizzes erraten musste. Das war natürlich für sie kein Problem, denn damit kannte sie sich bestens aus. Mit dem fetzigen Tanz "Head shoulders" .. von Ofenbach sorgten die Viertklässler für den musikalischen Rahmen.

Musik und Rhythmus standen an diesem Tag sowieso auf dem Stundenplan. Denn Frau Wermers hatte sich als ihr Geschenk eine tolle Überraschung für die Kinder ausgedacht.

Sie hatte nämlich für diesen Tag für alle Kinder der Schule den "Trommelzauber" - Jonny Lamprecht gebucht. Dieses Musikprojekt hatte sich nämlich zuvor in den letzten Jahren an der Roncalli- Schule im Rahmen des alle vier Jahre stattfindenen Schulfestes fest etabliert.

Jedes Kind trommelte nun auch am Tag der Verabschiedung zusammen mit Frau Wermers klangvolle Rhythmen und tosenden Applaus.

                              PHOTO-2021-07-01-16-30-34.jpg

PHOTO-2021-07-01-15-38-47 Kopie.jpg          PHOTO-2021-07-01-15-37-31.jpg

Alle Kinder und das gesamte Team der Roncalli-Schule bedanken sich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich für die engagierte Arbeit als Schulleiterin an der Roncalli-Schule und wünschen Frau Wermers für den Ruhestand alles Liebe und Gute.

Abschlussbrief 28.06.2021

Roncalli-Schule Weseke
Offene Ganztagsgrundschule der Stadt Borken

                                                                                                                           Borken, 25.06.2021

Liebe Eltern,
dieser Brief zum Abschluss des Schuljahres ist mein letzter Brief als Schulleiterin an Sie.

19 Jahre war ich an der Roncalli-Schule als Schullteiterin tätig.
19 Jahre mit allen Höhen und Tiefen, die ein Schulleiterinnendasein mit sich bringt.

Ich habe mich in der Weseker Schulgemeinde immer sehr wohl- und aufgehoben gefühlt.
Es war schön zu sehen, wie sich das Schulleben ständig weiterentwickelt hat. Als Beispiel sei der allmähliche Wechsel von einer Grundschule in eine offene Ganztagsgrundschule genannt.

Einen starken und nachhaltigen Eindruck wird sicherlich die Corona-Pandemie hinterlassen. Doch das wird nicht der ausschließliche Eindruck bleiben, den ich in die Zeit meines Ruhestands mitnehme.

Viele schöne Erinnerungen an Schulfeste, Spiel- und Sportfeste, Vorlesetage, Begegnungen mit Schülerinnen und Schülern und Begegnungen mit Ihnen werden in meinem Gedächtnis verankert bleiben.

Ich danke Ihnen sehr für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis, die Sie mir in den Jahren meines Dienstes entgegengebracht haben!

Da bisher noch kein Nachfolger / keine Nachfolgrein für mich gefunden werden konnte, wird Frau Looks ab dem kommenden Schuljahr die Roncalli-Schule kommissarisch leiten.
Dafür danke ich ihr und wünsche ihr viel Erfolg für diese Aufgabe!

Zum Schluss noch einige Hinweise:

  • Am Donnerstag, 01.07.2021 haben alle Kinder bis 11.35 Uhr Unterricht. OGS und        ÜMI finden im Anschluss wie gewohnt statt.

  • Am letzten Schultag haben alle Kinder bis 10.45 Uhr Unterricht. OGS und ÜMI finden im Anschluss wie gewohnt statt.

  • Fundsachen, die im Fenster des Kopierraumes ausliegen und bis zum 02.07.2021 nicht abgeholt worden sind, werden entsorgt.
    Dinge, die nach dem 02.07.2021 an den Garderobenhaken hängen, werden eingesammelt und zum Fundbüro der Stadt Borken gebracht. Sie können dann dort abgeholt werden.

  • Am Mittwoch, 18.08.2021 (der erste Schultag im neuen Schuljahr) hat Ihr Kind von 8.00 Uhr bis 11.35 Uhr Unterricht – sofern nicht ministerielle Änderungen kommen.

    Im Namen des Kollegiums wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern schöne und erholsame Sommerferien bei guter Gesundheit.

    Auf Wiedersehen!

    gez.
    Gabriele Wermers / Schulleiterin

Elternbrief 6.05.2021 Infos zum "Lollitest"

                                                                   Roncalli-Schule
                                          Offene Ganztagsgrundschule der Stadt Borken


Allgemeine Informationen zum „Lolli-Test“


Liebe Eltern,
direkt nach den Osterferien wurden die Selbsttests der Firma Siemens Healthcare GmbH allen Schulen durch das Land NRW zur Verfügung gestellt, um frühzeitig mögliche Infektionen mit SARS-CoV-2 erkennen zu können und deren Verbreitung zu begrenzen. Dem Ministerium für Schule und Bildung ist bewusst, dass sich diese Tests aufgrund ihrer Handhabung in den Grundschulen und Förderschulen nicht optimal durchführen lassen.


Daher hat das Ministerium parallel zur Beschaffung der aktuell an den Schulen zur Verfügung stehenden Selbsttests, eine altersangemessene, kind- und schulformgerechte Lösung zur Testung auf das Corona-Virus geprüft. Von der Universitätsklinik zu Köln wurde in den vergangenen Monaten ein Testverfahren für den Einsatz für Kinder in größeren Gruppen entwickelt. Dieses Testverfahren steht nun für den Einsatz in den Grund- und Förderschulen bereit.


Das Bundesgesetz zur „Notbremse“ in der Corona-Pandemie vom 22. April 2021 hat als Maßnahme zur Bekämpfung der Pandemie in Schulen u. a. vorgesehen, dass Schülerinnen und Schüler zweimal pro Woche getestet werden. In NRW finden bereits seit Inkrafttreten der 12. April 2021 zwei Tests pro Woche in den Schulen statt.


Die Schülerinnen und Schüler an den Grundschulen und Förderschulen werden daher mit einem „Lolli-Test“, einem einfachen Speicheltest, zweimal pro Woche in ihrer Lerngruppe auf das Corona-Virus getestet. Die Handhabung des Lolli-Tests ist einfach und altersgerecht: Dabei lutschen die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Zudem kann eine mögliche Infektion bei einem Kind durch einen PCR-Test deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest, sodass auch die Gefahr einer Ansteckung rechtzeitig erkannt wird.


- Was passiert, wenn eine Pool-Testung negativ ist?
Der im Alltag höchst wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall gibt es keine Rückmeldung von Seiten der Schule. Der Wechselunterricht wird in der Ihnen bekannten Form fortgesetzt.


 - Was passiert, wenn eine Pool-Testung positiv ist?
Sollte doch einmal eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet das, dass mindestens eine Person der Pool-Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall erfolgt durch das Labor eine Meldung an die Schule. Die Schule informiert umgehend die Eltern der betroffenen Kinder über die vereinbarten Meldeketten. Aus organisatorischen Gründen kann es allerdings vorkommen, dass die Information erst am darauffolgenden Tag morgens vor Schulbeginn erfolgt. Über das weitere Vorgehen und die nächsten Schritte in diesem Fall werden Sie in einem gesonderten Schreiben von der Schulleitung informiert. Für den Fall einer notwendigen Zweittestung erhält Ihr Kind rein vorsorglich ein separates Testkid für diese Testung zuhause. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass sich nicht ein einzelnes Kind in der Gruppe offenbaren muss und somit in seinen Persönlichkeitsrechten geschützt ist.


An dieser Stelle sei deutlich darauf hingewiesen, dass bei auftretenden Schwierigkeiten in der Nachtestung die Eltern verpflichtet sind, auf Haus- oder Kinderärzte zuzugehen, damit diese die dann notwendigen Schritte (u. a. PCR-Test veranlassen, Kontaktpersonen feststellen) einleiten können. Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an Betreuungsangeboten der Schule ist in diesem Fall erst wieder nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.
Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u. a. auch Erklärfilme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests
Dieser einfach und sehr schnell zu handhabende Test hilft uns allen, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben. Damit verbunden eröffnet sich auch der Weg für die Schülerinnen und Schüler sowie für Sie als Eltern für ein Mehr an Verlässlichkeit und Regelmäßigkeit mit Blick auf den Schulbesuch.
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Im Auftrag des Schulministeriums
Gabriele Wermers / Schulleiterin

Weitere Beiträge ...